Berlin, Berlin
Ein Atlas der Analogien

Fotoarbeiten von Jan Bölsche und Harriet Wolff


Bild "Aktuell:R31-Berlin-Berlin-05-2013-web.jpg"

Ausstellung bis 16.06.2013, Do–Sa 15–19 Uhr / So 16.06., 15–19 Uhr
in der Galerie R31, Reuterstr. 31, 12047 Berlin
Bild "HarrietWolff-Hasenschaenke.jpg"
Harriet Wolff: Hasenschänke

Harriet Wolff und Jan Bölsche erforschen die weite Welt. Ihre Stadt müssen sie dafür nicht verlassen, denn alle kommen nach Berlin. Die Neuköllnerin und der Kreuzberger verorten in ihren analogen Bildern (www.harrietwolff.com) und digitalen Prints (www.blind-photographer.com) urbane, nicht inszenierte Momente.

Für ihre erste gemeinsame Ausstellung in der Galerie R31 (Harriet Wolff zeigte hier bereits 2009 unter dem Titel „I'm Sex Maschin“ Foto- und Videoarbeiten) machen sie sich auf die Suche nach Ähnlichkeiten in ihrer Bildsprache, stellen gefühlte Analogien her.

QIEZ-Liebling und Highlight im Mai: eine der 10 besten Ausstellungen in Berlin im Mai


Berlin, Berlin
A map of analogies

Bild "JanBoelsche-sushi-with-azawakh.jpg"
Jan Bölsche: sushi with azawakh

Photo works by Jan Bölsche and Harriet Wolf

Harriet Wolff and Jan Bölsche investigate the whole wide world. There is no need for them to leave their town for it, because everybody comes to Berlin. In their analog processed pictures (www.harrietwolff.com) and digital prints (blind-photographer.com) the “Neuköllnerin“ and the “Kreuzberger“ place urban, but not arranged moments.

For their first shared exhibition at the gallery R31 (Harriet Wolff already had a show there in 2009 titled „I'm sex Maschin“ with photo- and videoworks) they start looking for similarities in their visual language and produce felt analogies.

Exhibition duration: May 4th to June 16th, Thursdays to Saturdays from 3pm to 7pm and Sunday, June 16th 3pm-6pm.



Unbekannte Größen


Bild "Aktuell:Body-and-Soul-Spezial-IV-2013A-web.jpg"

Ausstellung bis 15.06.2013, Mo–Fr 12–20 Uhr, Sa 10–13 Uhr geöffnet] Bild "http://www.parterre.de/galerien/Roots-nbsp~--nbsp~Wurzeln/dsp-roots-09.jpg"
Denise S. Puri


in der Helene-Nathan-Bibliothek, Karl-Marx-Str. 66, 12043 Berlin
(in den Neukölln Arcaden/Eingang Post: Fahrstuhl bis Parkdeck 4)

Die Ausstellung ist eine Kooperation der Galerie R31 und dem Künstlermagazin „Body and Soul“.
In der Galerie R31 gibt es im Dezember regelmäßig die Gruppenausstellung „Unbekannte Größen“. Gezeigt werden Bilder in der Größe 20 x 20 cm, hergestellt in verschiedenen Techniken. „Body and Soul“ erscheint im Din A4 Hochformat, 26 Auflage, verschiedene Themen. Bis jetzt sind 20 Hefte erschienen. „Body and Soul Spezial“ arbeitet mit verschiedenen Formaten, daher war die Idee naheliegend zusammen eine Ausstellung und ein „Body and Soul Spezial IV“ zu machen.
Kuratoren sind Denise Puri und Schoko Casana Rosso. Teilnehmer dieser Ausstellung kommen unter anderem aus Deutschland, Kanada, Österreich, Portugal, Spanien und den USA.



Bild "http://r31.suchtkunst.de/kategorien/05_Aktuell/dateien/48h-Nkln-logo-RGB.gif"

48 STUNDEN NEUKÖLLN
Das Kunstfestival
14.–16.06.2013


Daniel Wenk – Perspektivklebung

Galerie R31, auf dem Bürgersteig vor dem Haus Reuterstr. 31
Fr 14.06., 19 Uhr — So 16.06., 19 Uhr


Bild "Aktuell:DanielWenk-Klebung-2013-1-web.jpg"Bild "Aktuell:DanielWenk-Klebung-2013-5-web.jpg"

Die Perspektivklebung nimmt den öffentlichen Raum vor und in der Galerie R31 ein. Mittels transparentem Klebeband werden Bürgersteig und Straße auf der Länge des gesamten Blocks mit einem perspektivischen Raster versehen.

--> www.tapist.de

Die Luxusklebung vom Juni 2011 als Film - 48 Stunden auf 4 Minuten komprimiert.
Mit einer Spigelreflexkamera und Timer, wurde von einem Balkon aus über den gesamten Zeitraum hinweg alle 28 Sekunden ein Bild gemacht. Der Film kann hochauflösend (bis 1080p) wiedergegeben werden.

--> www.youtube.com/watch?v=hqSzZ4IwaxE



Wer genauer wissen will, was die „48 STUNDEN NEUKÖLLN“ sind bzw. waren und wie das Festival bisher funktionierte, kann einiges im Kapitel 4.3 Das Festival 48 Stunden Neukölln, S. 55-65 der Diplomarbeit  von Mareen Scholl „Soziale Plastik 48 Stunden Neukölln“(im Studiengang Kulturarbeit des Fachbereichs Architektur und Städtebau an der Fachhochschule Potsdam, April 2010) nachlesen. Die Arbeit ist 2012 in der Cultura21 eBooks Reihe zur Kultur und Nachhaltigkeit Vol. / Band 5 unter der Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Germany Lizenz erschienen: --> magazin.cultura21.de/_data/magazin-cultura21-de_addwp/2012/03/Mareen_Scholl_c21_ebook_vol5.pdf




Seniorenprojekt: Dienstag-Ausflüge und Treffen


Seit Oktober 2012 – kostenloses, interkulturelles Angebot für Senior/innen im Reuterkiez


Di, 4. Juni, 11–13 Uhr
„Treffen vor Ort“ Bernd Wirths zeigt den Film „Aufnahmen im Reuterkiez“ aus der Zeit um 2002/03

Di, 18. Juni, 14–17 Uhr (Achtung! Abweichende Uhrzeit)
Picknick im Grünen im Nachbarschaftsgarten in der Hobrechtstr. 55, gemeinsam mit Kindern und Eltern aus dem Nachbarschaftszentrum „elele“  (Treff auch direkt an der Hobrechtstr. 55 um 14:15 Uhr möglich.)

Di, 2. Juli, 11–13 Uhr
Kiezspaziergang: Teilnehmer/innen zeigen „ihre“ Orte

Treffpunkt: Galerie R31, Reuterstr. 31, 12047 Berlin

Weitere Informationen zum Projekt erhalten Sie bei:
Ursula Bach, Tel: 6119611 und Meral Cendal, Tel: 6236092 (Mo-Fr: 15-18 Uhr)



Sitemap | Letzte Änderung: Willkommen (15.01.2019, 14:49:07) |
Website durchsuchen.